Kategorien
Arabisch Lesen

Zusammenfassung

Herzlichen Glückwunsch!

Kapitel 2 hast du nun beendet. Für Fragen & Wünsche zu den Übungsaufgaben kannst du uns gerne kontaktieren.

Fassen wir kurz zusammen, was wir in diesem Kapitel gelernt haben:

  • Wir haben die 3 Vokalzeichen Fatha, Kasra und Damma sowie die tanwîn-Zeichen kennengelernt und wissen, wie sie jeweils gesetzt werden.
  • Wir wissen, wie man die Buchstaben in Kombination mit den einzelnen Vokalzeichen liest.
  • Auch können wir jetzt durch die Schriftzeichen Sukûn und Shadda Buchstaben vokallos lesen und “drücken”.
  • Welche 3 Buchstaben aus dem Alphabet die Verlängerungsbuchstaben sind und dass man sie daran erkennt, dass sie keine Vokalzeichen besitzen, wissen wir nun auch.
  • Zum Abschluss sind wir einige Übungsbeispiele durchgegangen und können nun alle Buchstaben in Kombination mit Vokalzeichen, Schriftzeichen und Verlängerungsbuchstaben problemlos lesen.

Ma shaa Allah! Jetzt wärst du in der Lage, Teile vom Quran stückweise lesen zu können. Probiere es gleich mal aus. Doch um den Quran noch flüssiger und akkurater lesen zu können, bedarf es noch einige Leseregeln, welche wir in Kapitel 3 erlernen. Bevor du dir jedoch Kapitel 3 vornimmst, empfehlen wir dir, Kapitel 1 und 2 noch einmal zu wiederholen, um das bis jetzt Erlernte aufzufrischen und richtig zu festigen.

Ansonsten, klicke nun auf den unteren Button, um zu Kapitel 3 zu gelangen.

Kategorien
Arabisch Lesen

Übungen Zeichen & Verlängerungsbuchstaben

Übungen Zeichen & Verlängerungsbuchstaben

Die grundlegenden Zeichen, um arabische Wörter und verbundene Buchstaben lesen zu können, haben wir nun kennengelernt. In diesem Abschnitt kannst du deine Aussprache und Lesekenntnisse trainieren und optimieren.

Folgende Elemente werden in den Übungen kombiniert:

  1. Verbindungen von verschiedenen Buchstaben
  2. Buchstaben mit eingeschränkter Bindung
  3. Vokal- und Schriftzeichen inkl. tanwîn-Zeichen
  4. Verlängerungsbuchstaben
Kategorien
Arabisch Lesen

Lektion 3: Die Verlängerungsbuchstaben

Lektion 3: Die Verlängerungsbuchstaben

Drei der im Alphabet vorkommenden Buchstaben nehmen eine besondere Rolle ein, indem sie die Vokale verlängern. Diese speziell dafür vorgesehenen Buchstaben nennt man “Hurûf-Al-Madd” (hurûf = Mehrzahl von harf, also “Buchstabe”).

Funktionsweise

An den Buchstaben, auf dem der betroffene Vokal verlängert werden soll, wird einer der Verlängerungsbuchstaben nach der üblichen Verbindung angehangen; je nachdem, welcher Vokal es ist. Jedem Vokal (Fatha, Kasra, Damma, also A/Ä, I, U) ist ein unveränderbar festgelegter Verlängerungsbuchstabe zugeordnet. Außerdem haben die Hurûf-Al-Madd keine Vokal- oder Schriftzeichen, wodurch man sie auch als solche erkennen kann.

1. Harf-Al-Madd Alif

Eingesetzt wird dieser Buchstabe, wenn der Vokal FATHA (a/ä) verlängert werden soll.

2. Harf-Al-Madd Yâ

Eingesetzt wird dieser Buchstabe, wenn der Vokal KASRA (i) verlängert werden soll.

3. Harf-Al-Madd Waw

Eingesetzt wird dieser Buchstabe, wenn der Vokal DAMMA (u) verlängert werden soll.

Für jeden Verlängerungsbuchstaben schauen wir uns 3 Beispiele an:

Madd Alif - Beispiel 1

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben He mit einem Fatha. Da wir den Vokal Fatha verlängern, hängen wir also Madd Alif an.

Madd Alif - Beispiel 2

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Râ mit einem Fatha. Da wir den Vokal Fatha verlängern, hängen wir also Madd Alif an.

Madd Alif - Beispiel 3

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Jîm mit einem Fatha. Da wir den Vokal Fatha verlängern, hängen wir also Madd Alif an.

Madd Yâ - Beispiel 1

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Waw mit einem Kasra. Da wir den Vokal Kasra verlängern, hängen wir also Madd Yâ an.

Madd Yâ - Beispiel 2

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Lâm mit einem Kasra. Da wir den Vokal Kasra verlängern, hängen wir also Madd Yâ an.

Madd Yâ - Beispiel 3

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Shîn mit einem Kasra. Da wir den Vokal Kasra verlängern, hängen wir also Madd Yâ an.

Madd Waw - Beispiel 1

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Hâ mit einem Damma. Da wir den Vokal Damma verlängern, hängen wir also Madd Waw an.

Madd Waw - Beispiel 2

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Dal mit einem Damma. Da wir den Vokal Damma verlängern, hängen wir also Madd Waw an.

Madd Waw - Beispiel 3

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Râ mit einem Damma. Da wir den Vokal Damma verlängern, hängen wir also Madd Waw an.

Wie verlängert man den Buchstaben Alif?

… fragst du dich sicherlich? Denn wir wissen, dass wir Fatha mit dem Alif verlängern. Wie ist es dann, wenn auf einem Alif ein Fatha ist und dieser verlängert werden soll? Setzen wir einfach ein Alif hinter dem eigentlichen Alif (siehe Beispiel)?

Falsche Darstellung: Verlängerungsbuchstabe Alif nach dem Alif mit dem Fatha

Nein. In diesem Fall besteht eine Ausnahmeregelung. Auf dem Alif wird ein Madd gesetzt, was einer wellenförmiger Linie ähnelt. Dieses Zeichen dient auch dazu – nebenbei erwähnt – eine noch andauerndere Verlängerung eines Vokals zu ermöglichen.

Im Folgenden nun die richtige Darstellung einer Verlängerung von Alif mit einem Fatha:

 

Richtige Darstellung: Madd auf dem Alif mit dem Fatha. Fatha wird nicht mehr gesetzt, sondern durch Madd ersetzt

Alle Fälle einer Verlängerung intensiv gelernt? Dann scrolle nun weiter herunter.

Selbsttest zur Festigung der Verlängerungsbuchstaben

1. Welchen Verlängerungsbuchstaben nutzt man, wenn man den Vokal "Damma" verlängern möchte?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.

1. Welchen Verlängerungsbuchstaben nutzt man, wenn man den Vokal "Fatha" verlängern möchte?

Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

1. Welchen Verlängerungsbuchstaben nutzt man, wenn man den Vokal "Kasra" verlängern möchte?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Abschnitt beendet. Nun geht es zu den Übungen der ganzen bis jetzt erlernten Zeichen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Kategorien
Arabisch Lesen

Lektion 2: Übungen zu Vokal- und Schriftzeichen

Lektion 2: Übungen zu Vokal- und Schriftzeichen

Nun schauen wir uns einige Beispiele an, anhand denen man sehen kann, wie die Vokal- und Schriftzeichen kombiniert werden können und wie somit die einzelnen Buchstaben zu lesen sind:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Im folgenden Abschnitt kombinieren wir nun verschiedene Buchstaben und setzen auch Sukûn und Shadda ein:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Kategorien
Arabisch Lesen

Lektion 1: Die Vokal- und Schriftzeichen

Lektion 1: Die Vokal- und Schriftzeichen

In der arabischen Sprache gibt es 3 Grundvokale “A/Ä” “I” und “U”, die mit bestimmten Zeichen oberhalb bzw. unterhalb der Buchstaben verdeutlicht werden. Welche dies sind, erfährst du im Folgenden:

1. Fatha

Aussprache & Erläuterung:

Setzt man dieses Zeichen oberhalb des zu vokalisierenden Buchstabens, verdeutlicht man dadurch den Vokal “A” bzw. “Ä”. Die genaue Aussprache hängt vom Buchstaben bzw. Wort ab.

2. Kasra

Aussprache & Erläuterung:

Setzt man dieses Zeichen unterhalb des zu vokalisierenden Buchstabens, verdeutlicht man dadurch den Vokal “I”.

3. Damma

Aussprache & Erläuterung:

Setzt man dieses Zeichen oberhalb des zu vokalisierenden Buchstabens, verdeutlicht man dadurch den Vokal “U”. Dieses Zeichen kann ausschließlich oberhalb des Buchstabens gesetzt werden.

4. Sukûn

Aussprache & Erläuterung:

Dieses Zeichen sorgt dafür, dass der Buchstabe, auf dem sich das Sukûn befindet, vokallos ausgesprochen wird. Normalerweise befindet sich ja auf dem Buchstaben ein Vokalzeichen (Fatha, Kasra oder Damma), im Falle des Sukûn fällt dies weg. | Beispiel: Islâm -> das s wird hier also vokallos gesprochen.

5. Shadda

Aussprache & Erläuterung:

Das Shadda dient für das “Drücken” des Buchstabens, auf dem sich dieses Zeichen befindet (siehe Aussprache Audio, beachte das d in der Aussprache). Im Gegensatz zu Sukûn wird Shadda mit einem Vokalzeichen kombiniert. | Beispiel: Allâh -> das L wird gedrückt.

Zusätzlich gibt es in der arabischen Sprache die Tanwîn-Zeichen (sog. Nunation), welche folgendermaßen dargestellt werden und für die Aussprache “AN/ÄN”, “IN” und “UN” sorgen. Diese werden z.B. am Ende von Nomen gesetzt, die unbestimmt sind. Beispiel: ein Buch, nicht das Buch

1. Tanwîn "ÄN/AN"

Aussprache:

2. Tanwîn "IN"

Aussprache:

3. Tanwîn "UN"

Aussprache:

Alle Zeichen intensiv gelernt? Dann scrolle nun weiter herunter.

Selbsttest zur Festigung der Zeichen

1. Welches dieser Zeichen ist Kasra?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

2. Welches dieser Zeichen ist Tanwîn UN?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

3. Welches dieser Zeichen ist Fatha?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.

4. Welches dieser Zeichen ist Sukûn?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

5. Welches dieser Zeichen ist Tanwîn ÄN/AN?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.

6. Welches dieser Zeichen ist Damma?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

7. Welches dieser Zeichen ist Shadda?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.

8. Welcher dieser Buchstaben ist Tanwîn IN?

Du hast es geschafft!

Abschnitt beendet. Auf geht´s zur nächsten Lektion.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.