Kategorien
Arabisch Lesen

Lektion 3: Die Verlängerungsbuchstaben

Lektion 3: Die Verlängerungsbuchstaben

Drei der im Alphabet vorkommenden Buchstaben nehmen eine besondere Rolle ein, indem sie die Vokale verlängern. Diese speziell dafür vorgesehenen Buchstaben nennt man „Hurûf-Al-Madd“ (hurûf = Mehrzahl von harf, also „Buchstabe“).

Funktionsweise

An den Buchstaben, auf dem der betroffene Vokal verlängert werden soll, wird einer der Verlängerungsbuchstaben nach der üblichen Verbindung angehangen; je nachdem, welcher Vokal es ist. Jedem Vokal (Fatha, Kasra, Damma, also A/Ä, I, U) ist ein unveränderbar festgelegter Verlängerungsbuchstabe zugeordnet. Außerdem haben die Hurûf-Al-Madd keine Vokal- oder Schriftzeichen, wodurch man sie auch als solche erkennen kann.

1. Harf-Al-Madd Alif

Eingesetzt wird dieser Buchstabe, wenn der Vokal FATHA (a/ä) verlängert werden soll.

2. Harf-Al-Madd Yâ

Eingesetzt wird dieser Buchstabe, wenn der Vokal KASRA (i) verlängert werden soll.

3. Harf-Al-Madd Waw

Eingesetzt wird dieser Buchstabe, wenn der Vokal DAMMA (u) verlängert werden soll.

Für jeden Verlängerungsbuchstaben schauen wir uns 3 Beispiele an:

Madd Alif - Beispiel 1

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben He mit einem Fatha. Da wir den Vokal Fatha verlängern, hängen wir also Madd Alif an.

Madd Alif - Beispiel 2

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Râ mit einem Fatha. Da wir den Vokal Fatha verlängern, hängen wir also Madd Alif an.

Madd Alif - Beispiel 3

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Jîm mit einem Fatha. Da wir den Vokal Fatha verlängern, hängen wir also Madd Alif an.

Madd Yâ - Beispiel 1

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Waw mit einem Kasra. Da wir den Vokal Kasra verlängern, hängen wir also Madd Yâ an.

Madd Yâ - Beispiel 2

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Lâm mit einem Kasra. Da wir den Vokal Kasra verlängern, hängen wir also Madd Yâ an.

Madd Yâ - Beispiel 3

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Shîn mit einem Kasra. Da wir den Vokal Kasra verlängern, hängen wir also Madd Yâ an.

Madd Waw - Beispiel 1

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Hâ mit einem Damma. Da wir den Vokal Damma verlängern, hängen wir also Madd Waw an.

Madd Waw - Beispiel 2

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Dal mit einem Damma. Da wir den Vokal Damma verlängern, hängen wir also Madd Waw an.

Madd Waw - Beispiel 3

Aussprache & Erläuterung:

Hier haben wir den Buchstaben Râ mit einem Damma. Da wir den Vokal Damma verlängern, hängen wir also Madd Waw an.

Wie verlängert man den Buchstaben Alif?

… fragst du dich sicherlich? Denn wir wissen, dass wir Fatha mit dem Alif verlängern. Wie ist es dann, wenn auf einem Alif ein Fatha ist und dieser verlängert werden soll? Setzen wir einfach ein Alif hinter dem eigentlichen Alif (siehe Beispiel)?

Falsche Darstellung: Verlängerungsbuchstabe Alif nach dem Alif mit dem Fatha

Nein. In diesem Fall besteht eine Ausnahmeregelung. Auf dem Alif wird ein Madd gesetzt, was einer wellenförmiger Linie ähnelt. Dieses Zeichen dient auch dazu – nebenbei erwähnt – eine noch andauerndere Verlängerung eines Vokals zu ermöglichen.

Im Folgenden nun die richtige Darstellung einer Verlängerung von Alif mit einem Fatha:

 

Richtige Darstellung: Madd auf dem Alif mit dem Fatha. Fatha wird nicht mehr gesetzt, sondern durch Madd ersetzt

Alle Fälle einer Verlängerung intensiv gelernt? Dann scrolle nun weiter herunter.

Selbsttest zur Festigung der Verlängerungsbuchstaben

1. Welchen Verlängerungsbuchstaben nutzt man, wenn man den Vokal "Damma" verlängern möchte?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.

1. Welchen Verlängerungsbuchstaben nutzt man, wenn man den Vokal "Fatha" verlängern möchte?

Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

1. Welchen Verlängerungsbuchstaben nutzt man, wenn man den Vokal "Kasra" verlängern möchte?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Abschnitt beendet. Nun geht es zu den Übungen der ganzen bis jetzt erlernten Zeichen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Kategorien
Arabisch Lesen

Lektion 2: Übungen zu Vokal- und Schriftzeichen

Lektion 2: Übungen zu Vokal- und Schriftzeichen

Nun schauen wir uns einige Beispiele an, anhand denen man sehen kann, wie die Vokal- und Schriftzeichen kombiniert werden können und wie somit die einzelnen Buchstaben zu lesen sind:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Im folgenden Abschnitt kombinieren wir nun verschiedene Buchstaben und setzen auch Sukûn und Shadda ein:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Aussprache:

Kategorien
Arabisch Lesen

Lektion 1: Die Vokal- und Schriftzeichen

Lektion 1: Die Vokal- und Schriftzeichen

In der arabischen Sprache gibt es 3 Grundvokale „A/Ä“ „I“ und „U“, die mit bestimmten Zeichen oberhalb bzw. unterhalb der Buchstaben verdeutlicht werden. Welche dies sind, erfährst du im Folgenden:

1. Fatha

Aussprache & Erläuterung:

Setzt man dieses Zeichen oberhalb des zu vokalisierenden Buchstabens, verdeutlicht man dadurch den Vokal „A“ bzw. „Ä“. Die genaue Aussprache hängt vom Buchstaben bzw. Wort ab.

2. Kasra

Aussprache & Erläuterung:

Setzt man dieses Zeichen unterhalb des zu vokalisierenden Buchstabens, verdeutlicht man dadurch den Vokal „I“.

3. Damma

Aussprache & Erläuterung:

Setzt man dieses Zeichen oberhalb des zu vokalisierenden Buchstabens, verdeutlicht man dadurch den Vokal „U“. Dieses Zeichen kann ausschließlich oberhalb des Buchstabens gesetzt werden.

4. Sukûn

Aussprache & Erläuterung:

Dieses Zeichen sorgt dafür, dass der Buchstabe, auf dem sich das Sukûn befindet, vokallos ausgesprochen wird. Normalerweise befindet sich ja auf dem Buchstaben ein Vokalzeichen (Fatha, Kasra oder Damma), im Falle des Sukûn fällt dies weg. | Beispiel: Islâm -> das s wird hier also vokallos gesprochen.

5. Shadda

Aussprache & Erläuterung:

Das Shadda dient für das „Drücken“ des Buchstabens, auf dem sich dieses Zeichen befindet (siehe Aussprache Audio, beachte das d in der Aussprache). Im Gegensatz zu Sukûn wird Shadda mit einem Vokalzeichen kombiniert. | Beispiel: Allâh -> das L wird gedrückt.

Zusätzlich gibt es in der arabischen Sprache die Tanwîn-Zeichen (sog. Nunation), welche folgendermaßen dargestellt werden und für die Aussprache „AN/ÄN“, „IN“ und „UN“ sorgen. Diese werden z.B. am Ende von Nomen gesetzt, die unbestimmt sind. Beispiel: ein Buch, nicht das Buch

1. Tanwîn "ÄN/AN"

Aussprache:

2. Tanwîn "IN"

Aussprache:

3. Tanwîn "UN"

Aussprache:

Alle Zeichen intensiv gelernt? Dann scrolle nun weiter herunter.

Selbsttest zur Festigung der Zeichen

1. Welches dieser Zeichen ist Kasra?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

2. Welches dieser Zeichen ist Tanwîn UN?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

3. Welches dieser Zeichen ist Fatha?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.

4. Welches dieser Zeichen ist Sukûn?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

5. Welches dieser Zeichen ist Tanwîn ÄN/AN?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.

6. Welches dieser Zeichen ist Damma?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

7. Welches dieser Zeichen ist Shadda?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.

8. Welcher dieser Buchstaben ist Tanwîn IN?

Du hast es geschafft!

Abschnitt beendet. Auf geht´s zur nächsten Lektion.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Kategorien
Das Alphabet

Zusammenfassung

Herzlichen Glückwunsch!

Mit dem ersten Kapitel bist du jetzt komplett durch und es sollte soweit alles klar sein. Falls du jetzt doch noch Fragen haben solltest, solltest du uns kontaktieren. Erst nach Klärung aller Anliegen macht es Sinn, mit dem zweiten Kapitel fortzufahren.

Fassen wir kurz zusammen, was wir in diesem Kapitel gelernt haben:

  • Wir haben alle Buchstaben des arabischen Alphabets kennengelernt und wissen, wie sie heißen.
  • Wir haben uns die einzelnen Schreibweisen von jedem Buchstaben angeschaut.
  • Wir wissen, dass es einige Ausnahmebuchstaben gibt, die man von links nicht verbinden bzw. fortführen kann.
  • Der Buchstabe „Lâmalif“ ist eine Kombination aus Lâm und Alif, den wir ebenfalls nicht von links verbinden können.

In Kapitel 2 werden wir die Vokalzeichen & Schriftzeichen mit einbeziehen, um ganze Wörter lesen zu können. Weiterhin viel Erfolg!

Kategorien
Das Alphabet

Lektion 9: Beispiele & Übungstest

Lektion 9: Beispiele & Übungstest

Schön, du hast offensichtlich alle Buchstaben durchgearbeitet und bist nun hier gelandet. Für ein besseres Verständnis und zur weiteren Festigung des angeeigneten Wissens zeigen wir dir jetzt einige Beispiele, wie man Buchstaben miteinander verbindet. Dabei behandeln wir die Buchstaben für die möglichen Positionen (Anfang, Mitte, Ende). Abschließend findest du weiter unten einen kleinen Selbsttest zur weiteren Übung.

HINWEIS zu den Lösungen:

Die Positionen der Buchstaben wurden im Uhrzeigersinn verschoben. So ergeben sich alle Schreibformen der behandelten Buchstaben.

Beispiel 1

Zu verbindende Buchstaben:

Mögliche Lösungen:

Einfach & deutlich.

Beispiel 2

Zu verbindende Buchstaben:

Mögliche Lösungen:

Hier sieht man, dass Lâmalif von links in keinem Fall bindet, da er zu den Buchstaben mit eingeschränkter Bindung gehört, wie wir gelernt haben.

Beispiel 3

Zu verbindende Buchstaben:

Mögliche Lösungen:

Der Buchstabe Dal wird von links nicht gebunden, da er zu den eingeschränkten Buchstaben gehört.

Beispiel 4

Zu verbindende Buchstaben:

Mögliche Lösungen:

Dieses Beispiel enthält 2 Buchstaben mit eingeschränkter Bindung. Daher ist auch hier zu beachten, dass Alif und Dhal von links nicht verbunden werden, sondern der darauf folgende Buchstabe in der Anfangsform erscheint.

Beispiel 5

Zu verbindende Buchstaben:

Mögliche Lösungen:

Hier ist ein besonderer Fall mit 3 eingeschränkt bindungsfähigen Buchstaben. Alle 3 stehen immer in der Grundform, da von links nicht verbunden werden kann.

Beispiel 6

Zu verbindende Buchstaben:

Mögliche Lösungen:

Dieses Beispiel enthält ebenfalls 2 Buchstaben mit eingeschränkter Bindung. Daher ist auch hier zu beachten, dass Lâmalif und Râ von links nicht verbunden werden, sondern der darauf folgende Buchstabe in der Anfangsform erscheint.

Beispiel 7

Zu verbindende Buchstaben:

Mögliche Lösungen:

Alle können von beiden Seiten gebunden werden.

Beispiel 8

Zu verbindende Buchstaben:

Mögliche Lösungen:

Alle können von beiden Seiten gebunden werden.

Beispiel 9

Zu verbindende Buchstaben:

Mögliche Lösungen:

Alle können von beiden Seiten gebunden werden.

Beispiel 10

Zu verbindende Buchstaben:

Mögliche Lösungen:

Alle können von beiden Seiten gebunden werden.

Soweit alles klar? Dann scrolle nun weiter herunter.

Selbsttest - Schreibweise der Buchstabenbindungen

Nun kannst du mit dem folgenden Test überprüfen, ob du die Buchstaben richtig miteinander verbinden kannst. Betrachte dabei die 3 Buchstaben, die pro Übung miteinander und chronologisch von rechts nach links verbunden werden sollen. Schreibe deine Version auf, von der du denkst, dass sie richtig ist. Anschließend gehst du auf die Lösungsbox und kannst dann vergleichen, ob du richtig gelegen hast oder nicht.

Übung 1

Verbinde folgende Buchstaben:

Lösung anzeigen

Übung 2

Verbinde folgende Buchstaben:

Lösung anzeigen

Übung 3

Verbinde folgende Buchstaben:

Lösung anzeigen

Übung 4

Verbinde folgende Buchstaben:

Lösung anzeigen

Übung 5

Verbinde folgende Buchstaben:

Lösung anzeigen

Übung 6

Verbinde folgende Buchstaben:

Lösung anzeigen

Übung 7

Verbinde folgende Buchstaben:

Lösung anzeigen

Übung 8

Verbinde folgende Buchstaben:

Lösung anzeigen

Übung 9

Verbinde folgende Buchstaben:

Lösung anzeigen

Übung 10

Verbinde folgende Buchstaben:

Lösung anzeigen

Kategorien
Das Alphabet

Lektion 8: Lâmalif & Buchstaben mit eingeschränkter Bindung

Lektion 8: Lâmalif & Buchstaben mit eingeschränkter Bindung

Lâmalif

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Lâmalif

Aussprache & Erläuterung:

Lâmalif ist – wie es sich schon vermuten lässt – die Zusammensetzung aus „Lâm“ und „Alif“. Verwendet wird er, wenn Lâm und Alif als Teil eines Wortes, als ein Wort selbst oder „Alif“ als „Harf Al-Madd“ (Verlängerung des Vokals) für „Lâm“ dient. Für welche Fälle dieser Buchstabe noch Nutzung findet, erfährst du im Laufe der Lektionen.

Buchstaben mit eingeschränkter Bindung von links

Im Laufe der Lektionen haben wir festgestellt, dass 7 Buchstaben rot markiert sind, inkl. das Lâmalif (siehe oben). Bei diesen ist es nicht möglich, von links zu verbinden, unabhängig davon, ob es der Anfangsbuchstabe eines Wortes ist oder er sich inmitten eines Wortes befindet. Somit ist es grundsätzlich notwendig, den nach dem „roten Buchstaben“ folgenden Buchstaben in der Anfangsform zu beginnen, auch wenn es sich im Ganzen um ein einziges Wort handelt. Wie genau man vorgeht, erfährst du auf der nächsten Seite in den Übungsbeispielen.

Im Folgenden nun die Übersicht aller Buchstaben, die von links nicht verbunden werden können:

1. Râ

4. Alif

7. Lâmalif

2. Waw

5. Dhal

3. Dal

6. Zâ

Kategorien
Das Alphabet

Lektion 7: Thâ, Sîn, Khâ, Sâd

Lektion 7: Thâ, Sîn, Khâ, Sâd

1. Thâ

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Thâ

Aussprache & Erläuterung:

Ausgesprochen wird dieser Buchstabe wie das englische „TH“ in der scharfen Form. | Beispiel: Three

2. Sîn

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Sîn

Aussprache & Erläuterung:

Sîn ist das „scharfe“ S. | Beispiel: Sunny

3. Khâ

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Khâ

Aussprache & Erläuterung:

Ausgesprochen wird dieser Buchstabe wie das deutsche „ch“ aus dem Rachen. | Beispiel: Dach

4. Sâd

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Sâd

Aussprache & Erläuterung:

Eine mehr vom Gaumen ausgesprochene Variante des deutschen, scharfen „S“.

Alle Buchstaben intensiv gelernt? Dann scrolle nun weiter herunter.

Selbsttest zur Festigung der Buchstaben

1. Welcher dieser Buchstaben ist Zâ?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

2. Welcher dieser Buchstaben ist Nûn?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

3. Welcher dieser Buchstaben ist Dâd?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.

4. Welcher dieser Buchstaben ist Jîm?

Du hast es geschafft!

Abschnitt beendet. Auf geht´s zur nächsten Lektion.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Kategorien
Das Alphabet

Lektion 6: Zâ, Dâd, Jîm, Nûn

Lektion 6: Zâ, Dâd, Jîm, Nûn

1. Zâ

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Zâ

Aussprache & Erläuterung:

Ausgesprochen wird dieser Buchstabe wie das englische Z bzw. das nicht scharfe, deutsche S. | Beispiel: Zero

2. Dâd

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Dâd

Aussprache & Erläuterung:

Dâd hat die gleiche Eigenschaft wie „Taa“. Er wird wie ein deutsches D ausgesprochen. Ein D mit mehr Volumen also.

3. Jîm

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Jîm

Aussprache & Erläuterung:

Ausgesprochen wird dieser Buchstabe wie das englische J. | Beispiel: Jet

4. Nûn

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Nûn

Aussprache & Erläuterung:

Ausgesprochen wird dieser Buchstabe wie das bekannte N.

Alle Buchstaben intensiv gelernt? Dann scrolle nun weiter herunter.

Selbsttest zur Festigung der Buchstaben

1. Welcher dieser Buchstaben ist Zâ?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

2. Welcher dieser Buchstaben ist Nûn?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

3. Welcher dieser Buchstaben ist Dâd?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.

4. Welcher dieser Buchstaben ist Jîm?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Du hast es geschafft!

Abschnitt beendet. Auf geht´s zur nächsten Lektion.
Kategorien
Das Alphabet

Lektion 5: Dhal, Yâ, Shîn, Taa

Lektion 5: Dhal, Yâ, Shîn, Taa

1. Dhal

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Dhal

Aussprache & Erläuterung:

Ausgesprochen wird dieser Buchstabe wie das englische „TH“ in der lispelnden Form. | Beispiel: „There“

2. Yâ

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Yâ

Aussprache & Erläuterung:

Ausgesprochen wird dieser Buchstabe wie das deutsche J. | Beispiel: „Jacke“

3. Shîn

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Shîn

Aussprache & Erläuterung:

Der Buchstabe Shîn ist wie das „sch“ im Deutschen. | Beispiel: „Schule“

4. Taa

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Taa

Aussprache & Erläuterung:

Die grobe und raue Version vom bekannten T.

Alle Buchstaben intensiv gelernt? Dann scrolle nun weiter herunter.

Selbsttest zur Festigung der Buchstaben

1. Welcher dieser Buchstaben ist Shîn?

Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

2. Welcher dieser Buchstaben ist Yâ?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.

3. Welcher dieser Buchstaben ist Taa?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Richtig, sehr gut!
Bitte weiterscrollen.

4. Welcher dieser Buchstaben ist Dhal?

Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Du hast es geschafft!

Abschnitt beendet. Auf geht´s zur nächsten Lektion.
Leider falsch.
Bitte weiterlernen.
Kategorien
Das Alphabet

Lektion 4: Bâ, Alif, Hâ, Kâf

Lektion 4: Bâ, Alif, Hâ, Kâf

1. Bâ

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Bâ

Aussprache & Erläuterung:

Ausgesprochen wird dieser Buchstabe wie das bekannte B.

2. Alif

Die Grundform
Schreibweisen vom Buchstaben Alif

Aussprache & Erläuterung:

Alif ist einer der besonderen Buchstaben im arabischen Alphabet, welcher gleich mehrere Aufgaben übernehmen kann. Grundlegend ist Alif ein Platzhalter für 2 (unter Umständen auch 3) Vokale, nämlich „A“, „Ä“ und „U“, je nachdem, um welches Wort oder welchen Vokal es sich handelt.